iPad in der Schule verwalten

iPadiPads können in der Schule als 1:1 (jeder Schüler hat ständig sein persönliches Gerät) oder 1:n (Geräte werden bei Bedarf an verschiedene Schüler ausgegeben) eingesetzt werden. Mobile Endgeräte wie das iPad sind von der Konzeption her zunächst für den 1:1-Einsatz vorgesehen. In der Schulwirklichkeit treffen wir aber heute noch vielfach eine 1:n-Verwendung an.

Während bei personalisierten (1:1) Geräten die Verantwortung für die Programmpflege in der Regel beim Nutzer liegt, muss beim 1:n-Einsatz die Geräteverwaltung durch einen Administrator bzw. Lehrer erfolgen. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten der Gerätevorbereitung.

 

Geräte mit iTunes verwalten


iTunes kann sowohl auf einem Mac als auch auf einem Windows-Rechner installiert werden. 
Richten Sie ein Muster-iPad ein. Dazu installieren Sie die gewünschten Programme (Apps), gruppieren eventuell die Apps in Ordner und sortieren die App-Reihenfolge. Sie können auch die Zugangsdaten zum schuleigenen WLAN eintragen und eventuell vorhandene Online-Austauschplattformen einrichten.
Unter Einstellungen / Allgemein / Einschränkungen können Sie das Installieren oder Löschen von Apps verbieten und/oder den Zugang zum App-Store sperren.
Es ist sinnvoll Einschränkungen auch dann zu aktivieren, wenn Sie nichts einschränken möchten und den dann angeforderten vierstelligen Einschränkungs-Code einzugeben. Sie verhindern damit, dass dies Ihre Schüler machen.
Weitere Einschränkungen können mit dem iPhone-Konfigurationsprogramm (iPhone Administration tool) erfolgen. Dieses Werkzeug gibt es sowohl für Mac als auch für Windows direkt bei Apple zum kostenlosen download.
Dieses so vorbereitete Muster-iPad verbinden Sie jetzt mit iTunes und erstellen in der Auswahl „Übersicht“ ein lokales, verschlüsseltes Backup.

Alle weiteren Geräte schließen Sie jetzt an der iTunes Station an und stellen sie als neues Gerät aus dem vorhandenen Backup wieder her. Bitte achten Sie darauf, dass Sie für jedes zu installierende Gerät bei kostenpflichtigen Apps eine Lizenz über das Volumenlizenzprogramm für Bildungseinrichtungen bezogen haben. Sie können mehrere Geräte über einen USB-Hub (gibt es mit bis zu 13 Anschlüssen) mit dem Computer verbinden und parallel imagen. Laden Sie bitte den Akku der iPads zuvor auf. Die Stromversorgung der externen USB-Hubs erlaubt in der Regel nicht das Aufladen der Geräte. Von Drittanbietern gibt es iPad-Sync-Stationen. Hier können die iPads im gleichen Gerät geladen und synchronisiert werden.

Wenn von den Benutzerdaten beim Verbinden der iPads mit iTunes nicht automatisch ein Backup erstellt werden soll, kann dies verhindert werden über den Terminalbefehl:

defaults write com.apple.iTunes AutomaticDeviceBackupsDisabled -bool true

Mit der Terminaleingabe:

defaults write com.apple.iTunes AutomaticDeviceBackupsDisabled -bool false

heben Sie diese Einschränkung wieder auf.

Eine ausführliche Anleitung zum Verwalten der iPads gibt es (in englischer Sprache) unter

http://www.apple.com/education/resources/information-technology.html

Zum sicheren Entfernen aller Benutzerdaten bei Weitergabe des Gerätes an einen anderen Schüler gibt es nur die Möglichkeit über 
Einstellungen / Allgemein / Zurücksetzen / Inhalte & Einstellungen löschen
das Geräte komplett zu löschen und danach über iTunes aus dem vorhanden Backup wiederherzustellen.

 

Geräte mit Apple Configurator verwalten

Das Programm Apple Configurator  gibt es kostenlos im Mac App Store. Es setzt als Betriebssystem OS X 10.7.5 oder neuer voraus. Mit dem Apple Configurator ist es einfach, bis zu 30 iPads gleichzeitig zu konfigurieren und bereitzustellen. 

Mit „Geräte vorbereiten“ konfigurieren Sie gleichzeitig mehrere Geräte, aktualisieren auf neue iOS-Versionen, erstellen Backups mit Einstellungen und App-Daten von einem Gerät auf andere Geräte und erstellen Konfigurationsprofile.

Mit „Betreuen von Geräten“ verwalten Sie die betreuten Geräte in individuellen Gruppen, stellen schnell die Konfiguration der betreuten Geräte wieder her und entfernen die Daten des vorherigen Benutzers. Neue Apps können in diesem Bereich allen oder einer bestimmten Gerätegruppe zugewiesen werden.
Betreute Geräte können nicht mit anderen Computern synchronisiert werden.

Mit „Zuweisen von Geräten“ können Sie die iPads personalisiert ausgeben und zurücknehmen. Benutzerdaten können manuell eingegeben bzw. über Open Directory oder Aktive Directory bezogen werde. Bei Rücknahme eines Gerätes von einem Benutzer werden dessen Daten gesichert und können bei der Ausgabe eines anderen Gerätes an diesen Benutzer wieder übertragen werden.

Wenn Sie kostenpflichtige Apps installieren möchten ist zwingend der Erwerb  von Einlösecodes über das VPP-Programm für Bildung (Volume Purchase Programm) erforderlich.

 

Programm zum Erwerb von Volumenlizenzen (Volumen Purchase Programm, VPP)

Bildungseinrichtungen können iOS Apps in großen Mengen über dieses Programm einkaufen. Dabei erhalten Sie bei Abnahme von 20 Lizenzen in der Regel einen Preisnachlass von 50%.
http://www.apple.com/de/education/volume-purchase-program/